Crane

Crane
Crane
 
[kreɪn],
 
 1) Harold Hart, amerikanischer Lyriker, * Garrettsville (Ohio) 21. 7. 1899, ✝ (Selbstmord) im Golf von Mexiko 27. 4. 1932. Von E. A. Poe, A. Rimbaud, T. S. Eliot und W. Stevens beeinflusst, zeigt Crane in seiner frühen Dichtung (v. a. »White buildings«, 1926; deutsch »Weiße Bauten«) noch keine einheitliche Thematik. Doch schon hier ist seine Neigung zu suggestiven, assoziationsreichen Wortfügungen und die logisch-grammatische Struktur der Sprache ersetzenden Metaphern deutlich, die dann seine mystische Interpretation Amerikas in dem großen Gedicht »The bridge« (1930) kennzeichnen.
 
Ausgaben: The collected poems, herausgegeben von W. Frank (Neuausgabe 1946); The complete poems, herausgegeben von B. Weber (1979).
 
 
M. D. Uroff: H. C. The patterns of his poetry (Urbana, Ill., 1974);
 R. Combs: Vision of the voyage. H. C. and the psychology of romanticism (Memphis, Tenn., 1978);
 
H. C. A collection of critical essays, hg. v. A. Trachtenberg (Englewood Chiffs, N. J., 1982).
 
 2) Stephen, amerikanischer Schriftsteller, * Newark (N. J.) 1. 11. 1871, ✝ Badenweiler 5. 6. 1900; lebte als Journalist und freier Schriftsteller in New York und zeitweise in Großbritannien; war Kriegsberichterstatter in Griechenland und Kuba. Sein erster Roman »Maggie. A girl of the streets« (1892; deutsch »Maggie, das Straßenkind«) entwirft ein düsteres Bild der Elendsviertel von New York. Bekannt wurde Crane durch sein zweites Buch, den Roman »The red badge of courage« (1895; deutsch »Das Blutmal«, auch unter dem Titel »Das rote Siegel« und »Die rote Tapferkeitsmedaille«), in dem die Wirkung des Kriegs auf die Psyche des jungen Protagonisten im Mittelpunkt steht. Cranes fiktionale Welt ist von unpersönlichen Kräften beherrscht, die Illusionsverlust und Entfremdung bewirken. Seine Romane und Erzählungen, von denen »The open boat« (1898; deutsch »Im Rettungsboot«) besonders bekannt wurde, verhalfen dem literarischen Naturalismus in den USA zum Durchbruch und stehen der Moderne des 20. Jahrhunderts nahe. Auch seine Gedichte finden in neuerer Zeit das Interesse der Kritiker.
 
Weitere Werke: Romane: George's mother (1896); The third violet (1897); Active service (1899); The O'Ruddy (herausgegeben 1903).
 
Erzählungen: The little regiment (1896); The monster (1899; deutsch Das Monstrum); Whilomville stories (1900); Wounds in the rain (1900); Last words (herausgegeben 1902).
 
Lyrik: The black riders (1895); War is kind (1899).
 
Ausgaben: The works, herausgegeben von F. Bowers, 10 Bände (1969-75).
 
Meistererzählungen, herausgegeben von W. E. Richartz (Neuausgabe 1993).
 
 
R. W. Stallman: S. C. A biography (New York 1968);
 R. W. Stallman: S. C. A critical bibliography (Ames, Ia., 1972);
 E. H. Cady: S. C. (Boston, Mass., 21980);
 K. Poenicke: Der amerikan. Naturalismus: C., Norris, Dreiser (1982);
 C. Benfey: The double life of S. C. (London 1993).
 
 3) Walter, englischer Maler und Entwerfer, * Liverpool 15. 8. 1845, ✝ Horsham (County West Sussex) 17. 3. 1915; begann mit Malerei und Kinderbuchillustrationen, wandte sich als Mitstreiter von W. Morris dem Kunsthandwerk zu und beeinflusste mit seinen Entwürfen für Tapeten, Teppiche, Stoffe, Buchausstattungen u. a. nachhaltig das englische Kunstgewerbe; Verfasser zahlreicher Schriften über Design.
 
 
I. Spencer: W. C. (London 1975);
 H. Dölvers: W. C.'s »Aesop« im Kontext seiner Entstehung. Buchkunst u. Bilderbuch im viktorian. England (1994).

Universal-Lexikon. 2012.

Игры ⚽ Нужен реферат?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • CRÂNE — Le crâne des Vertébrés est un édifice squelettique complexe, qui se développe autour du cerveau et des organes sensoriels spéciaux de la région céphalique. Il prolonge la colonne vertébrale et constitue avec elle le squelette axial. Le crâne… …   Encyclopédie Universelle

  • Crane — or cranes may be: Crane (machine), an industrial machinery for lifting Container crane, a machine for lifting intermodal containers Crane (railroad), a crane suited to use on railroads Crane (bird), a large, long necked bird Paper crane, an… …   Wikipedia

  • Crane — ist der Familienname folgender Personen: Arthur G. Crane (1877–1955), US amerikanischer Politiker Ben Crane (* 1976), US amerikanischer Golfspieler Bob Crane (1928–1978), US amerikanischer Schauspieler Conrad Crane (* 1950), US amerikanischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Crane Co. — Crane Co. headquarters in Stamford The Crane Company (NYSE: CR) is an American industrial products company based in Stamford, Connecticut. Founded by Richard Teller Crane, the company is best kno …   Wikipedia

  • Crane & Co. — Crane Co., Inc. Type Private Industry Paper Founded Dalton, Massachusetts, U.S. (1801) …   Wikipedia

  • Crane — (kr[=a]n), n. [AS. cran; akin to D. & LG. craan, G. kranich, krahn (this in sense 2), Gr. ge ranos, L. grus, W. & Armor. garan, OSlav. zerav[i^], Lith. gerve, Icel. trani, Sw. trana, Dan. trane. [root]24. Cf. {Geranium}.] 1. (Zo[ o]l.) A wading… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • CRANE (W.) — CRANE WALTER (1845 1915) Illustrateur anglais, né à Liverpool. Fils d’un portraitiste qui encourage très tôt son fils à la peinture, Walter Crane s’amuse à treize ans à décorer des livres d’encadrements floraux et d’initiales ornées; son père le… …   Encyclopédie Universelle

  • Crane — Crane, Poole Schmidt Saltar a navegación, búsqueda Crane, Poole Schmidt es una firma de abogados ficticia ubicada en Boston, Massachusetts la cual es el escenario de la serie de televisión Boston Legal, creada por David E. Kelley a partir de la… …   Wikipedia Español

  • CRANE (H.) — CRANE HART (1899 1932) T. S. Eliot, auteur de la sombre Terre Gaste , trouva les moyens spirituels de survivre à sa pessimiste vision; Crane, qui la voulait renverser en un vaste péan d’affirmation, n’y parvint point: c’est en sautant dans la mer …   Encyclopédie Universelle

  • Crane — Crane, IN U.S. town in Indiana Population (2000): 203 Housing Units (2000): 112 Land area (2000): 0.119030 sq. miles (0.308287 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 0.119030 sq. miles (0.308287 sq. km) …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • crâne — CRÂNE. s, m. Le têt de l homme et des autres animaux, l os de la têteide l homme, qui contient le cerveau. La capacité du crâne. Les sutures du crâne. Les trous, la cavité du crâne. La partie antérieure, la partie postérieure du crâne. Les deux… …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”